Hast Du Fragen zu Gehörschutz und zu unseren Produkten? Dann bist Du hier genau richtig. Wir haben für Dich einige der häufigsten Fragen beantwortet und einen kleinen Leitfaden zum Kauf von Gehörschutz erstellt:

Wie wird die Dämpfung von Gehörschutz gemessen?
Wie stark ein Produkt eine Lärmquelle filtert, steht grundsätzlich jeweils auf der Packung des Gehörschutzes. Der sogenannte Dämmwert oder auch Dämpfung wird in Dezibel (db) gemessen. Jeder Gehörschutz hat meist einen Gesamtwert db SNR und einen Wert für hoch (high), mittel (mid) und tief (low). Folgende Werte als Beispiel:Dämmwert: 26 dB SNR High: 36dB Mid: 35dB Low: 15dBSNR ist eine engl. Abkürzung und bedeutet „Signal Noise Ratio“. Übersetzt bedeutet das Signal-Rausch-Verhältnis, also das Verhältnis eines Signals (zB. Sprache) und eines Störgeräuschs. Im Fall von Gehörschutz Produkten wäre das natürlich allgemein eine Lärmquelle (zB. laute Musik, Rasenmäher).Je höher der SNR Wert, desto stärker wird die Lärmquelle gefiltert. Dezibel (db) hingegen gibt vereinfacht gesagt die Lärmstärke an, also wie laut ein Geräusch ist. Im Beispiel oben bedeutet das konkret, dass Lärm insgesamt um 26 db gesenkt wird, wobei hohe Frequenzen um 36 db, mittlere Frequenzen um 35 db und niedrige Frequenzen um 15 db gemindert werden.Warum wird aber zwischen high, mid und low unterschieden? Diese Werte zeigt Dir, welche Frequenzen hauptsächlich durch den Gehörschutz gemindert werden. Das bedeutet, wenn Du eine Lärmquelle mit vielen schrillen und hellen Störgeräuschen filtern möchtest, müsstest Du auf einen hohen HIGH Wert achten. Beispielweise erzeugt eine Kreissäge ein sehr hohes und schrilles Geräusch. Ein Gehörschutz muss also hohe Frequenzen stärker filtern, der high Wert sollte also höher sein.Das Produkt im Beispiel oben würde hohe und mittlere Frequenzen stärker filtern, dafür tiefe Frequenzen weniger. Empfindest Du in einer Disco beispielsweise den lauten und wummernden Bass als unangenehm, dann müsstest Du nach einem Gehörschutz mit einem höheren low Wert suchen.
Was ist Kapselgehörschutz?
Kapselgehörschutz setzt sich auf die Ohren und umschließt diese komplett. Es gelangen nur eingeschränkt Geräusche an die Ohren. Durch das Umschließen des Ohres werden fast alle Frequenzen gleichermaßen gedämpft. Kapselgehörschutz und Gehörschutz allgemein kann nie 100% aller Geräusche filtern. Wie stark der Gehörschutz die Frequenzen filtert, steht auf der jeweiligen Packung und wird in Dezibel (db) angegeben.Kapselgehörschutz wird durch ein Kopfband auf dem Kopf gehalten und sitzt mit einem gewissen Anpressdruck auf den Ohren. Ein Verrutschen des Gehörschutzes ist daher kaum möglich, ein Herausfallen aufgrund der Bauweise ausgeschlossen. Kapselgehörschutz ist daher für aktive Arbeiten oder Tätigkeiten geeignet. Daher empfiehlt sich Kapselgehörschutz in speziellem Maße bei Kindern. Kinder sind impulsiv und aktiv. In einer Umgebung mit starkem Lärm wäre das Herausfallen eines Gehörschutzstöpsels ungünstig, da dann der Lärm ungefiltert auf das Ohr treffen kann. Auch das Einsetzen von Gehörschutzstöpseln ist bei Kindern ungünstig, da sie das Einsetzen in den Gehörgang selber nur schlecht hinbekommen und ein Schutz bei falscher Handhabung nicht mehr gewährleistet ist. Kapselgehörschutz hingegen kann selbst von Kindern einfach aufgesetzt werden und ist rein von der Bauart wesentlich sicherer.
Was sind Gehörschutzstöpsel?
Gehörschutzstöpsel sind kleine Kunststoff Stöpsel, die in den Gehörgang eingeführt werden und diesen verschließen. Lärm kann nur noch eingeschränkt in den Gehörgang eindringen. Im Gegensatz zu Kapselgehörschutz sind Gehörschutzstöpsel leichter zu transportieren und können sogar in die Hosentasche gesteckt werden. Gehörschutzstöpsel sind aber nicht ganz so leistungsfähig wie ein Kapselgehörschutz und eher für kurzfristigen Einsatz und weniger starke Lärmquellen geeignet. Aber auch hier gibt es von Produkt zu Produkt erhebliche Unterschiede. Gute Gehörschutzstöpsel können durchaus auch stärkeren Lärm filtern. Angaben hierzu finden Sie auf der Packung des Herstellers in Dezibel (db).
Was sind Gehörschutzstöpsel mit Filter?
Gehörschutzstöpsel sind kleine Kunststoff Stöpsel, die in den Gehörgang eingeführt werden und diesen verschließen. Lärm kann nur noch eingeschränkt in den Gehörgang eindringen. Im Gegensatz zu Kapselgehörschutz sind Gehörschutzstöpsel leichter zu transportieren und können sogar in die Hosentasche gesteckt werden. Gehörschutzstöpsel sind aber nicht ganz so leistungsfähig wie ein Kapselgehörschutz und eher für kurzfristigen Einsatz und weniger starke Lärmquellen geeignet. Aber auch hier gibt es von Produkt zu Produkt erhebliche Unterschiede. Gute Gehörschutzstöpsel können durchaus auch stärkeren Lärm filtern. Angaben hierzu finden Sie auf der Packung des Herstellers in Dezibel (db).Wirklich gute Gehörschutzstöpsel haben sogar noch integrierte Filter. Diese Filter bewirken eine noch bessere Leistung des Produkts und können schädliche Geräusche von „guten“ Geräuschen unterscheiden. Beispielweise gibt es Gehörschutzstöpel mit Filter, die schädliche Geräusche filtern, Sprache aber gut an das Ohr lassen, um Kommunikation am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Filter werden auch gerne bei Events und Musik eingesetzt. Gehörschutz ohne Filter dämpft die Musik komplett in allen Frequenzen. Mit Filter hingegen werden nur die unangenehmen Frequenzen gefiltert, der Musikgenuss an sich wird aber nur gering beeinflusst. Die Musik hört sich weiterhin druckvoll und gut an. Der Party steht nichts im Wege…
Was ist Gehörschutz aus Silikon?
Gehörschutz aus Silikon ist im Grunde genommen kein Stöpsel. Es handelt sich um Silikonstücke, die nicht direkt in den Gehörgang eingeführt werden. Die Silikonstücke werden in die Ohrmuschel und auf den Gehörgang gedrückt. Das Silikon verschließt damit den Gehörgang und formt sich in die Ohrmuschel ein. Hierbei werden grundsätzlich alle Frequenzen gleichermaßen gedämpft. Der Effekt von diesem Gehörschutz ist beeindruckend. Da der Gehörgang fast komplett verschlossen wird, ist der Effekt deutlich. Lärm kann stark gedämpft werden.Die Handhabung des Gehörschutzes ist denkbar einfach. Allerdings sind die Silikonstücke nicht so schnell eingesetzt und entnommen wie Gehörschutzstöpsel. Möchtest Du also Deinen Gehörschutz öfters während einer Tätigkeit einsetzen und wieder heraus nehmen, dann solltest Du lieber auf Stöpsel zurückgreifen. Silikon Gehörschutz eignet sich für längere Tätigkeiten mit längerem Einsatz des Gehörschutzes. Durch den Klebeeffekt im Ohr kann das Silikon auch nicht so leicht heraus fallen. Als praktisches Beispiel wäre Schlaf zu nennen. Möchte man nachts in Ruhe und ohne störende Geräusche durchschlafen, sind Silikonprodukte optimal. Sie halten fest im Ohr, dämpfen Lärm optimal und störend nicht beim Liegen. Der Klebeeffekt sorgt dafür, dass das Silikon auch über viele Stunden im Ohr hält. Das Silikon gibt es je nach Hersteller in unterschiedlichen Farben (transparent, pink, blau, grün uvm.).Aber es muss nicht immer nur Lärm sein. Viele Leute bekommen beispielsweise durch Wind leicht Ohrenschmerzen. Das Silikon schließt den Gehörgang dicht ab und Wind kann nicht mehr eindringen, wodurch Schmerzen verhindert werden können (Spazierengehen bei starken Wind, Fahrradfahren, Spaziergänge am Meer, Segeln). In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf unseren Gehörschutz aus Wachs hinweisen.
Was ist Gehörschutz aus Wachs?
Gehörschutz aus Wachs ist im Grunde genommen ebenfalls kein Stöpsel. Es handelt sich, ähnlich wie bei Gehörschutz aus Silikon, um Wachsstücke, die nicht direkt in den Gehörgang eingeführt werden. Die Wachsstücke werden in die Ohrmuschel und auf den Gehörgang gedrückt. Das Wachs verschließt damit den Gehörgang und formt sich in die Ohrmuschel ein. Hierbei werden grundsätzlich alle Frequenzen gleichermaßen gedämpft. Der Effekt von diesem Gehörschutz ist beeindruckend. Da der Gehörgang fast komplett verschlossen wird, ist der Effekt deutlich. Lärm kann stark gedämpft werden.Die Handhabung des Gehörschutzes ist denkbar einfach. Allerdings sind die Wachsstücke nicht so schnell eingesetzt und entnommen wie Gehörschutzstöpsel. Möchtest Du also Deinen Gehörschutz öfters während einer Tätigkeit einsetzen und wieder heraus nehmen, dann solltest Du lieber auf Stöpsel oder Kapselgehörschutz zurückgreifen. Wachs Gehörschutz eignet sich für längere Tätigkeiten mit längerem Einsatz. Durch den Klebeeffekt im Ohr kann das Wachs auch nicht so leicht heraus fallen. Als praktisches Beispiel wäre Schlaf zu nennen. Möchte man nachts in Ruhe und ohne störende Geräusche durchschlafen, sind Wachsprodukte optimal. Sie halten fest im Ohr, dämpfen Lärm optimal und störend nicht beim Liegen. Der Klebeeffekt sorgt dafür, dass das Wachs auch über viele Stunden im Ohr hält. Das Wachs gibt es je nach Hersteller in unterschiedlichen Farben (meist aber Hautfarben).Aber es muss nicht immer nur Lärm sein. Viele Leute bekommen beispielsweise durch Wind leicht Ohrenschmerzen. Das Silikon schließt den Gehörgang dicht ab und Wind kann nicht mehr eindringen, wodurch Schmerzen verhindert werden können (Spazierengehen bei starken Wind, Fahrradfahren, Spaziergänge am Meer, Segeln). In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf unseren Gehörschutz aus Silikon hinweisen.
Was ist Bügelgehörschutz?
Bügelgehörschutz sind Gehörschutzstöpsel aus Kunststoff, die von einem Bügel gehalten werden. Die Stöpsel können im oder auf dem Gehörgang sitzen. Der Bügel sorgt durch einen leichten Anpressdruck für einen besseren Halt im Ohr. Das Absetzen ist leicht möglich und daher bei wechselnder Tätigkeit eine super Lösung. Durch den Bügel kann der Gehörschutz leicht um den Hals getragen werden und ist somit immer griffbereit. Der Bügel ist zudem meist wiederverwendbar und die Gehörschutzstöpsel können ausgetauscht und einzeln entsorgt werden. Die Stöpsel gibt es als Zubehör im online Shop. Dadurch ist das Produkt sehr umweltfreundlich, da nicht der ganze Gehörschutz entsorgt werden muss, sondern nur die Stöpsel. Nähere Einzelheiten und grundsätzliche Erklärungen zu Gehörschutzstöpseln findest Du in diesen FAQ.
Kann ich Gehörschutz reinigen?
Gehörschutzstöpsel und Produkte aus Silikon und Wachs können bzw. sollten nicht gereinigt werden. Gerade Silikon und Wachs haben eine klebrige Struktur was dazu führt, dass sie sehr gut in der Ohrmuschel haften. Allerdings haften auch Ohrschmalz und Verunreinigungen, die wir alle im Ohr haben, an dem Material. Diese Produkte solltest Du aus hygienischen Gründen nicht oft wiederverwenden. Wir empfehlen Gehörschutzstöpsel und Produkte aus Silikon und Wachs grundsätzlich nur 1x im Ohr zu verwenden und anschließend im Hausmüll zu entsorgen.Kapselgehörschutz hingegen kann leicht und einfach gereinigt werden. Hierzu benutzt Du speziellen Reiniger für Kapselgehörschutz. Dieser wirkt antibakteriell und reinigt das Material sanft. Solltest Du keinen Spezialreiniger zu Hand haben, nutze einfach klares Wasser mit etwas normale Seife. Wenn Du aber unsere Meinung hören willst, dann nutze lieber speziellen Gehörschutzreiniger. Dieser ist extra auf die Bedürfnisse des Materials abgestimmt. Du solltest auf keinen Fall chemische Reiniger verwenden, da diese das Material angreifen können und ggf. nicht hautverträglich sind.
Wie oft kann ich Gehörschutz wiederverwenden?
Gehörschutzstöpsel und Produkte aus Silikon und Wachs können bzw. sollten nicht gereinigt werden. Gerade Silikon und Wachs haben eine klebrige Struktur was dazu führt, dass sie sehr gut in der Ohrmuschel haften. Allerdings haften auch Ohrschmalz und Verunreinigungen, die wir alle im Ohr haben, an dem Material. Diese Produkte sollten daher aus hygienischen Gründen nicht oft wiederverwendet werden. Wir empfehlen Gehörschutzstöpsel und Produkte aus Silikon und Wachs grundsätzlich nur 1x im Ohr zu verwenden und anschließend im Hausmüll zu entsorgen.Kapselgehörschutz hingegen kann leicht und einfach gereinigt werden. Näheres dazu findest Du in dem Beitrag „Wie kann ich Gehörschutz reinigen“.
Warum dürfen Babys keinen normalen Gehörschutz nutzen?
Babys brauchen unbedingt einen ganz speziellen Gehörschutz. Du musst Dir klar darüber sein, dass normaler Gehörschutz gefährlich für Babys sein kann. Gehörschutzstöpsel sind meist zu groß und für die kleinen Ohren der Kinder nicht brauchbar. Der Gehörgang ist noch zu klein, eng und empfindlich. Zudem könnten die Gehörschutzstöpsel ungewollt herausfallen und das Baby oder Kleinkind könnte sich an dem Stöpsel verschlucken. Letzteres könnte sogar lebensgefährlich werden.Normaler Kapselgehörschutz eignet sich ebenfalls nicht. Produkte für Erwachsene sind meist zu groß für den kleinen Kopf, aber auch Produkte für Kinder sind nicht optimal. Kapselgehörschutz sitzt meist mit einem gewissen „Anpressdruck“ auf den Ohren, um ein Verrutschen oder Herabfallen bei Bewegung zu verhindern. Dieser Anpressdruck kann bei Babys und Kleinkindern gefährlich werden. Gerade bei Babys hat sich der Schädelknochen noch nicht komplett geschlossen. Diesen Bereich am Köpfchen des Babys nennt man Fontanelle. Da der Schädel in diesem Bereich noch ganz weich ist, kann der durch den Gehörschutz ausgeübte Anpressdruck auf den Kopf schädlich sein. Daher sollte bei Babys nur Kapselgehörschutz mit geringem Anpressdruck benutzt werden. Noch besser sind Produkte, die einzeln auf die Ohren aufgeklebt werden. Ein Anpressdruck ist hier faktisch nicht vorhanden.
Sind alle Gehörschutz Produkte geprüft?
Auch im Bereich von Gehörschutz gibt es viele unterschiedliche Produkte. Viele Produkte sehen ähnlich oder vielleicht sogar gleich aus. Optisch unterscheiden sie sich vielleicht nur in kleinen Details oder der Farbe. Aber es gibt Unterschiede, die man nicht auf den ersten Blick sieht. Denn die wahren Werte stecken im Produkt. Auf die inneren Werte kommt es an. Die verwendeten Materialien, als auch der Aufbau des Produkts entscheiden über die Leistung und den Dämmwert. Da man aber nicht in das Produkt hinein schauen kann, braucht man objektive Kriterien für die Qualität. Alle Produkte, die Du in unserem Shop findest, sind geprüft und zertifiziert. In diesem Zusammenhang findest Du 3 Zeichen:„CE“ - Zeichen Mit dem CE Zeichen erklärt der Hersteller, dass das Produkt den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Die CE-Kennzeichnung soll Verbrauchern in der EU technisch sichere Produkte gewährleisten.„EN“ - Zeichen EN ist die Abkürzung für European Norm (Europäische Norm). Hierbei handelt es sich um eine standardisierte Norm zur Prüfung von Produkten. Die Prüfung eines Produkts obliegt ausschließlich einer sog. „benannten Stelle“. Diese Stelle (eine Firma, ein Prüfinstitut oder Ingenieurbüro) muss ein Produkt zuvor auf eine Norm prüfen. Hat es diesen Test bestanden, wird das Produkt mit der EN Nr. der jeweils gültigen Norm versehen. Im Fall von Gehörschutzprodukten handelt es sich oft um eine Prüfung nach EN 352. Beispiel:EN 352-1:2002 bedeutet European Norm 352-1, Jahr der Prüfung: 2002 „ANSI“ - Zeichen ANSI steht für „American National Standards Institute“ und ist eine Stelle in den USA zur Normung von industriellen Verfahrensweisen (Sitz: Washington, D.C.) Die Prüfung nach ANSI ist für Europa nicht vorgeschrieben. In Europa gilt nur die Prüfung nach EN. Ein Produkt mit ANSI und EN Zeichen wurde sowohl in den USA als auch in der EU geprüft.
Kann ich Gehörschutz umtauschen?
Gehörschutz unterliegt den gleichen Umtauschfristen wie alle anderen im Internet gekauften Produkte. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied. Gehörschutzstöpsel und Produkte aus Silikon oder Wachs können nur in der Originalverpackung und unbenutzt zurückgegeben werden. Da es sich um Hygieneprodukte handelt, ist ein Umtausch nach Gebrauch nicht mehr möglich. Das Produkt ist nach Gebrauch ggf. mit Keimen, Bakterien oder Ohrschmalz verunreinigt und daher unbrauchbar. Wir bitten Dich um Verständnis.Kapselgehörschutz hingegen kannst Du ganz normal innerhalb der genannten Fristen umtauschen.
Der Gehörschutz ist zu eng, was kann ich tun?
In seltenen Fällen kann es vorkomme, dass unser Kapselgehörschutz von Kindern als sehr eng empfunden wird und der Anpressdruck auf den Kopf als zu stark. Der Gehörschutz muss in manchen Situationen so fest sitzen, damit er nicht von den Ohren rutscht. Stelle Dir einmal vor, Dein Kind steht beim Hausbau neben Dir und Du arbeitest gerade mit dem Presslufthammer oder der Kreissäge. Wenn der Gehörschutz jetzt von den Ohren rutscht, dann ist ein sicherer Schutz nicht mehr gewährleistet. Wenn Kindern den Gehörschutz jetzt aber beispielsweise in der Schule nutzen, dann ist die Gefahr von Gehörschäden recht gering. Hier geht es vielmehr um die "stille Arbeit". Um den Kapselgehörschutz nun etwas zu weiten und den Druck auf den Kopf zu reduzieren gibt es einen kleinen Trick:Stopfe die Originalverpackung mit etwas Papier aus und spanne den Gehörschutz um die Verpackung. Lasse den Gehörschutz 1-2 Tage gespannt. Nach den 2 Tagen hat sich der Anpressdruck etwas verringert und der Gehörschutz sitzt nicht mehr so straff auf den Ohren. Wenn Du keine Verpackung mehr hast, dann nutze einfach einen Holzpfosten, Metallpfosten, ein Treppengeländer oder etwas, womit man den Gehörschutz weiten kann.Bitte beachte aber unbedingt, dass Du das auf eigenes Risiko machst. Du solltest den Gehörschutz dann nicht mehr in lauter Umgebung nutzen. Dieser Trick ist ausschließlich für Schule, Kindergarten oder ruhiger Umgebung gedacht. Wenn Dein Kind den Gehörschutz aber grundsätzlich als unangenehm empfindet, zwinge es nicht ihn zu tragen. Kinder sollen Spaß an unseren Produkten haben. Du kannst im Zweifel einfach von Deinem Rückgaberecht gebrauch machen. Du kannst den Artikel bis zu 30 Tage an uns zurückschicken.

Copyright by kinder-gehörschutz.de
Alle Texte wurden von uns erstellt und dürfen nicht ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung kopiert und verwendet werden.